Band 17

Frauen – Identität – Exil
Russische Autorinnen in Frankreich
(hrsg. v. Giovanna Spendel und Frank Göpfert)

193 Seiten
18,50 €
ISBN 3-932254-07-4

Aus dem Vorwort: Die Zeit von 1917-1922 ist für einen großen Teil der russischen literarischen Intelligenz eine Zeit der Flucht vor den ideellen und realen Veränderungen, die sich nach dem Oktoberumsturz verfestigten. Die bewegenden Odysseen, oft durch mehrere Länder, bilden viele Jahrzehnte die Leitmotive der Emigrationsliteratur. Heute ist das Interesse nicht mehr an erster Stelle auf die Epopoe Massenflucht gerichtet, sondern auf die individuelle Geschichte vom Abschied, von der Suche, vom Protest und von der Hoffnung auf Wiedererrichtung einer Epoche, die man aus den Flammen der Zerstörung zu retten und mit anderen Kriterien wieder aufzubauen versuchte. Geschichte schob wie eine Lokomotive die Intelligenz aus Russland und verstreute sie in ganz Europa, wo in der Zwischenzeit die Strömungen der internationalen Avantgarde langsam am Erlöschen waren